Evangelische Kindertagesstätte „Kleine Fische“
im Diakonischen Werk

Unser Kindergarten ist klein und überschaubar. Die familienähnliche Struktur gibt den Kindern Sicherheit und ermöglicht Ruhe – und auch angemessene Möglichkeiten zum Ausprobieren und zum Bewegen. Vor allem wollen wir in unserem Kindergartenalltag jedes Kind annehmen, wie es ist – mit Stärken und Schwächen. Dies ist für uns Ausdruck gemeinsamen Glaubens und christlicher Verantwortung!
Die pädagogische Arbeit orientiert sich an der Lebenswirklichkeit der Kinder und am Evangelium. Wir begleiten Kinder in ihrer Entwicklung, unterstützen sie darin, sich und die Welt zu entdecken und verstehen zu lernen. In diesem Lebens-Lern-Prozess hat SPIELEN eine zentrale Bedeutung.

Adresse
Damaschkestr. 28
14770 Brandenburg an der Havel

Kontakt
Kita-Leitung: Isa Bochwitz
Stellvertretung: Elke Schadt

Telefon: 03381 52 45 50
E-Mail: kleinefische@diakoniebrb.de

Öffnungszeit: 6.30 – 16.30 Uhr (Mo-Fr)
Platzangebot: 28 Kinder im Alter von 2-6 Jahren

Träger
Diakonisches Werk Brandenburg an der Havel e.V.
Geschäftsstelle Damaschkestr. 17
14770 Brandenburg an der Havel

Lage der Einrichtung und Einzugsbereich
Die Einrichtung liegt in der Altstadt von Brandenburg. Das Bild der unmittelbaren altstädtischen Umgebung ist geprägt von sanierten und modernisierten Altbauten. Die Einrichtung ist ausgehend vom Nicolaiplatz, über die Neuendorfer Straße in die rechts einbiegende Damaschkestraße zu erreichen.

Die Kinder, die unsere Einrichtung besuchen, kommen aus allen Stadtteilen.Viele Eltern haben in der Nähe der Einrichtung ihren Arbeitsplatz. Nicht immer sind die häuslichen Verhältnisse ausgeglichen. Existentielle und soziale Probleme in den Familien sind auch in unserer Einrichtung spürbar und bedürfen besonderer Aufmerksamkeit, Fürsorge und Begleitung.

Haus und Räume
Das Haus, ein über 130 Jahre altes Backsteingebäude und Denkmal, wird vom Diakonischen Werk Brandenburg beim Kirchenkreis Brandenburg gemietet.

Die Kindertageseinrichtung befindet sich im Erdgeschoss mit direktem Ausgang zur Freispielfläche Spielhof und etwas Grün.
Für die Kinder sind die beiden großen Räume nutzbar sowie eine kleine Küche, der Flur und zwei anliegende kleine Nebenräume – hier befindet sich auch die Garderobe. Ein Nebenraum ist als Bibliothek und Rückzugsraum nutzbar.

Im Büro ist Platz für ungestörte Elterngespräche und Verwaltungstätigkeiten.
Die sanitären Anlagen liegen am Ausgang zum Spielplatz, dahinter liegt ein kleines Bad mit Dusche, Personal-WC und Wäscherei.

Platzzahl und Alter der Kinder
Die Kindertageseinrichtung hat 28 genehmigte Plätze für Kinder ab dem zweiten Geburtstag bis zum Eintritt in die Grundschule.

Öffnungszeiten
Regelöffnungszeit Montag bis Freitag von 6.30 bis 16.30 Uhr.
Auf Beschluss des Kita-Ausschusses sind Anpassungen zwischen 6.00Uhr und 17.00Uhr nach den aktuellen Bedarfen von Familien möglich.
Die Einrichtung ist an ca. 220 Tagen im Jahr geöffnet.
Schließzeiten bestehen über Weihnachten, an bestimmten kalenderabhängigen Brückentagen und in den Sommerferien. Die 3 wöchige Sommerschließzeit wird in gegenseitiger Absprache mit der Kita „Sankt Gotthardt“ so eingeplant, dass jeweils die Kinder, deren Eltern nachweislich keinen Urlaub erhalten, in der Partnerkita betreut werden können.

Gruppenstruktur
Die Kinder im Alter von zwei bis sieben Jahren werden in drei altersgemischten Gruppen betreut. Je nach Interesse, Situation und unserem pädagogischen Angebot bilden wir im Laufe des Tages angebotsorientierte Kleingruppen (Binnendifferenzierung).

Pädagogische Ziele
Die evangelische Kindereinrichtung will Teil einer Kirchengemeinde sein – und ist Ort gemeinsamen Glaubens und christlicher Verantwortung. Die pädagogische Arbeit orientiert sich in diesem Sinn an der Lebenswirklichkeit der Kinder und am Evangelium.
Wir begleiten Kinder in ihrer Entwicklung und unterstützen sie darin, sich und die Welt entdecken und verstehen zu lernen. In diesem Lebens-Lern-Prozess hat das Spiel zentrale Bedeutung. Mit Hilfe des Spieles entdeckt das Kind sich und die Welt.
Es probiert seine Kenntnisse und Fähigkeiten aus, nimmt Kontakt zu den Menschen seiner Umgebung auf und versucht, Probleme zu verarbeiten.
Die Kinder selbst, mit ihren vielfältigen Erfahrungen und Lebenssituationen, sind Anlass unseres pädagogischen Handelns. Das setzt voraus, dass wir sie kennen lernen und annehmen, so wie sie sind. So können sie mit uns in partnerschaftlicher, dialogischer Beziehung leben und lernen.
Mit Kindern ins Gespräch kommen – mit ihnen über die Schatten und Lichter, die Hoffnungen und Enttäuschungen, die Reichtümer und Niederlagen des täglichen Lebens in vielen Weisen nachzudenken – darin sehen wir unsere auch durch das Evangelium gebotene Aufgabe.
Dazu gehört, Leben achten und verstehen lernen, die Schöpfung bewahren, die Pflanzen und Tiere wertschätzen, im mitmenschlichen Nahesein mit sich selbst vertraut werden und sich Etwas trauen lernen.

Anlässe, Themen und Aufgaben unserer Arbeit

  • Eine Familiensituation verändert sich, ein Kind wird geboren, die Familie zieht um usw.
  • Kinder anderer Länder sind bei uns zu Hause
  • Geburtstag, Ostern, Fasching, Weihnachten, Erntedank, Sankt Martin, Pfingsten u.v.m.
  • singen, tanzen, trommeln,
  • kochen und backen,
  • matschen, kleckern und pampen,
  • in unserem Kinder-Garten säen, pflanzen, gießen und ernten
  • Schätze verstecken, suchen und finden,
  • Geheimnisse entdecken, behalten, erforschen und erfinden,
  • kleine Reisen ins Abenteuer,
  • fantasieren, träumen, Geschichten erzählen, Theater spielen,
  • malen, formen, gestalten, und vieles, vieles mehr..

Bildungsinhalte
Die Grundsätze elementarer Bildung in Einrichtungen der Kindertagesbetreuung im Land Brandenburg sollen wesentlich in unsere pädagogische Planung Eingang finden.
Wir reflektieren regelmäßig im Team und mit dem Träger unsere geleistete Bildungsarbeit und vergleichen sie mit den Anforderungen der sechs Bildungsbereiche:

  • Körper, Bewegung und Gesundheit
  • Sprache, Kommunikation und Schriftkultur
  • Musik
  • Darstellen und Gestalten
  • Mathematik und Naturwissenschaften
  • Soziales Lernen.

Wir arbeiten kontinuierlich daran, zu den Bildungsbereichen Orte in der Kita zu schaffen, an denen vielfältige Materialien zum selbstständigen Erforschen und Entdecken bereit stehen und bei Bedarf erweitert, erneuert oder angepasst werden.

Schauen Sie sich doch bitte unser ganzes Konzept an!
Sie finden es hier als Pdf:

Konzeption der Evangelischen Kindertagesstätte „Kleine Fische“